Home Aktuelles Impressum / Kontakt Links Bücher Übersicht /Inhalt Erste Hilfe bei Tinnitus Da Tinnitus nie ein, von der biologischen Realität und der damit verbundenen zellulären Überforderung abgekoppeltes „Phänomen“ ist, sondern immer ein wahres und sehr ernst zu nehmendes biologisches Notsignal, welches aus einem sehr hochwertigen Sinnesorgan (unserem Ohr!) kommt, sollten Sie Ihren spontanen Gefühlen folgen, es sehr ernst nehmen und versuchen herauszufinden was Sie tun können um Ihren Tinnitus positiv beeinflußen zu können. Dazu eignet sich wiederum hervorragend die Verwendung von Ohrstöpsel im Alltag, also die bewußte Schonung des oder der betroffenen Hörorgane gegenüber Alltagslautstärke. Dabei gibt es ein kleines aber letztendlich leicht zu überwindendes Hindernis. In dem Moment in dem ein Tinnitusbetroffener sein Ohr mit einem Ohrstöpsel schützt, hört er seinen, ihn quälenden Tinnitus, lauter als vorher, da ja nun die vorher vorhande Überdeckung seines Ohrgeräusches durch die Umgebungsgeräusche wegfällt. Dies ist im ersten Moment tatsächlich ein kleiner Schock und eine gewisse Zumutung. Überwindet man jedoch diese Anfangsschwierigkeit und hält den Lautstärkenschutz eine gewisse Zeit lang durch, erlebt jeder Tinnitusbetroffene, daß seinem Ohr die Ruhe, das nicht arbeiten müssen, irgendwie gut tut, der Tinnitus wird irgendwie milder, er wird weniger aggressiv und weniger quälend, genauso wie er umgekehrt nach Belastungen mit Lautstärke (nach einer langen Autofahrt, nach einem Konzert, nach einem langen Telefongespräch usw) aggressiver und quälender wird. Initiative -Die Initiative -Das Problem -Patientenbefragungen Anatomie und Funktion -Anatomischer Aufbau -Bedeutung des Innerohrs -Lymphsystem -Hörorgan -Sinnesorgran -Hörzellen -Gleichgewichtszellen -Sinneszellen -Mechanismen -Belastbarkeit -Notsignale -Die Gleichgewichtszelle -Notsignale der Zelle -Organtechnologie -Regenerationsfähigkeit Audiometrie -Luftleitung -Knochenleitung -Frequenzskala -Lautstärkeskala -Meßinstrumente -Innenohrqualität -Hörkurven Lärmforschung -Methoden -Untersuchungen -Forschung -Selbsttest -Natürliche Regeneration Druck im Ohr -Erste Hilfe -Audiometrie -Otosklerose -Akustikusneurinom Hyperakusis -Erste Hilfe -Hellhörigkeit -Audiometrie -Schwerhörigkeit -Selktive Hyperakusis Dysakusis -Erste Hilfe -Scherhörigkeit -Selektive Dysakusis -Audiometrie Akuter Hörsturz -Erste Hilfe -Audiometrie -Zustand nach Hörsturz Flukturierendes Ohr Tinnitus -Erste Hilfe -Audiometrie Schwindel Morbus Meniere -Erste Hilfe -Audiometrie Schwerhörigkeit -Hörgeräte bei Kindern Hinweise -Begleitsymptome -Praktische Hinweise -Alltagslautstärke -Abbildungen www.dasgesundeohr.de Initiative -Die Initiative -Das Problem -Patientenbefragungen Anatomie und Funktion -Anatomischer Aufbau -Bedeutung des Innerohrs -Lymphsystem -Hörorgan -Sinnesorgran -Hörzellen -Gleichgewichtszellen -Sinneszellen -Mechanismen -Belastbarkeit -Notsignale -Die Gleichgewichtszelle -Notsignale der Zelle -Organtechnologie -Regenerationsfähigkeit Audiometrie -Luftleitung -Knochenleitung -Frequenzskala -Lautstärkeskala -Meßinstrumente -Innenohrqualität -Hörkurven Lärmforschung -Methoden -Untersuchungen -Forschung -Selbsttest -Natürliche Regeneration Druck im Ohr -Erste Hilfe -Audiometrie -Otosklerose -Akustikusneurinom Hyperakusis -Erste Hilfe -Hellhörigkeit -Audiometrie -Schwerhörigkeit -Selktive Hyperakusis Dysakusis -Erste Hilfe -Scherhörigkeit -Selektive Dysakusis -Audiometrie Akuter Hörsturz -Erste Hilfe -Audiometrie -Zustand nach Hörsturz Flukturierendes Ohr Tinnitus -Erste Hilfe -Audiometrie Schwindel Morbus Meniere -Erste Hilfe -Audiometrie Schwerhörigkeit -Hörgeräte bei Kindern Hinweise -Begleitsymptome -Praktische Hinweise -Alltagslautstärke -Abbildungen