Home Aktuelles Impressum / Kontakt Links Bücher Übersicht /Inhalt Schwindel und Dreh-/Brechschwindel (Morbus Menière) Originalbeschreibung des Krankheitsbildes: Gazette mèdicale de Paris, 21.09.1861, Seite 597-601 (zitiert aus: O. Michel: „Morbus Menière“, Georg Thieme Verlag Stuttgart, New York 1998) · In einem bis dahin völlig gesunden Gehörorgan können plötzlich Funktionsstörungen auftreten, die in fortwährenden oder intermittierenden Geräuschen veränderlicher Art bestehen, und mit diesen Geräuschen verbindet sich bald eine mehr oder minder starke Abnahme des Gehörs. · Diese Funktionsstörungen, deren Sitz das innere Gehörorgan ist, können Erscheinungen hervorrufen, die als zerebral gelten, wie Schwindelzustände, unsicherer Gang, Drehbewegungen und Umfallen; sie sind zudem von Übelkeit, Erbrechen und einem synkopalen Zustand begleitet. · Auf diejenigen Erscheinungen, denen die intermittierende form eigen ist, folgt bald immer stärkere Schwerhörigkeit, und oft geht das Gehör plötzlich und vollständig verloren. · Alles spricht für die Annahme, daß die materielle Schädigung, die der Grund für diese Funktionsstörungen ist, in den Bogengängen sitzt. Prosper Menière Dies ist eine sehr gute Schilderung der Symptome von chronisch komplexen Innenohrüberforderungen und vielleicht ist es heute, 143 Jahre später, an der Zeit und angebracht den von Menière genannten Bogengängen den zweiten Organbereich des Innenohrs, das Hörorgan (Cochlea), als Ort des Geschehens hinzuzufügen, schwerhörig und taub wird man dort. Schwindel (Vertigo) und Dreh-/Brechschwindel (Morbus Menière) ist die Folge der mehr oder weniger schwerwiegenden Überforderung des gesamten Gleichgewichtsorgans (Labyrinth) im Innenohr und der sich darin befindenden Gleichgewichtszellen. Die überforderten Gleichgewichtszellen sind in dieser Situation nicht mehr in der Lage wie gewohnt korrekte Nervenimpulse an den zentralen Gleichgewichtskoordinator im Gehirn zu übermitteln. Es ist davon auszugehen, daß im Zustand der biologischen Überforderung sich insbesondere die Schnelligkeit der Impulsgebung seitens der Gleichgewichtszellen verlangsamt. Bei einem sich schleichend entwickelndem Schwindel (Vertigo) liegt dem eine ebenso schleichende Ermüdung der Gleichgewichtszellen zugrunde, bei einem plötzlich und unerwartet auftretenden „anfallsartigem“ Schwindel (Dreh-/Brechschwindel, Morbus Menière) liegt dem eine plötzllich eintretende Überforderung und Ermüdung der Gleichgewichtszellen im Gleichgewichtsorgan zugrunde (Siehe Notsignale der Gleichgewichtszelle). Diese Zustände sind sehr häufig mit eine Schwellung (Hydrops) des Lymphsystems im Innenohr (Peri- und Endolymphsystem) verbunden, welches die Betroffenen als mehr oder weniger heftigen Druck im Ohr (Wattegefühl, verschlagenes Ohr, usw.) erleben. Initiative -Die Initiative -Das Problem -Patientenbefragungen Anatomie und Funktion -Anatomischer Aufbau -Bedeutung des Innerohrs -Lymphsystem -Hörorgan -Sinnesorgran -Hörzellen -Gleichgewichtszellen -Sinneszellen -Mechanismen -Belastbarkeit -Notsignale -Die Gleichgewichtszelle -Notsignale der Zelle -Organtechnologie -Regenerationsfähigkeit Audiometrie -Luftleitung -Knochenleitung -Frequenzskala -Lautstärkeskala -Meßinstrumente -Innenohrqualität -Hörkurven Lärmforschung -Methoden -Untersuchungen -Forschung -Selbsttest -Natürliche Regeneration Druck im Ohr -Erste Hilfe -Audiometrie -Otosklerose -Akustikusneurinom Hyperakusis -Erste Hilfe -Hellhörigkeit -Audiometrie -Schwerhörigkeit -Selktive Hyperakusis Dysakusis -Erste Hilfe -Scherhörigkeit -Selektive Dysakusis -Audiometrie Akuter Hörsturz -Erste Hilfe -Audiometrie -Zustand nach Hörsturz Flukturierendes Ohr Tinnitus -Erste Hilfe -Audiometrie Schwindel Morbus Meniere -Erste Hilfe -Audiometrie Schwerhörigkeit -Hörgeräte bei Kindern Hinweise -Begleitsymptome -Praktische Hinweise -Alltagslautstärke -Abbildungen www.dasgesundeohr.de Initiative -Die Initiative -Das Problem -Patientenbefragungen Anatomie und Funktion -Anatomischer Aufbau -Bedeutung des Innerohrs -Lymphsystem -Hörorgan -Sinnesorgran -Hörzellen -Gleichgewichtszellen -Sinneszellen -Mechanismen -Belastbarkeit -Notsignale -Die Gleichgewichtszelle -Notsignale der Zelle -Organtechnologie -Regenerationsfähigkeit Audiometrie -Luftleitung -Knochenleitung -Frequenzskala -Lautstärkeskala -Meßinstrumente -Innenohrqualität -Hörkurven Lärmforschung -Methoden -Untersuchungen -Forschung -Selbsttest -Natürliche Regeneration Druck im Ohr -Erste Hilfe -Audiometrie -Otosklerose -Akustikusneurinom Hyperakusis -Erste Hilfe -Hellhörigkeit -Audiometrie -Schwerhörigkeit -Selktive Hyperakusis Dysakusis -Erste Hilfe -Scherhörigkeit -Selektive Dysakusis -Audiometrie Akuter Hörsturz -Erste Hilfe -Audiometrie -Zustand nach Hörsturz Flukturierendes Ohr Tinnitus -Erste Hilfe -Audiometrie Schwindel Morbus Meniere -Erste Hilfe -Audiometrie Schwerhörigkeit -Hörgeräte bei Kindern Hinweise -Begleitsymptome -Praktische Hinweise -Alltagslautstärke -Abbildungen