Home Aktuelles Impressum / Kontakt Links Bücher Übersicht /Inhalt Fluktuierendes Ohr Ein fluktuierendes Ohr ist dadurch charakterisiert, daß die vom akuten Hörsturz betroffenen Sinneszellen des Innenohrorgans (die Hör- und Gleichgewichtszellen) nach einer akuten Überforderung in ihrem jeweiligen Überforderungszustand zwischen etwas besserer biologischer Qualität und schlechterer biologischer Qualität hin und her schwanken. Biologisch gesehen ist dies gegenüber einem relativ starren Zustand nach Hörsturz die noch bessere, da dynamische Situation. Die überforderten Zellen können günstige Lebensumstände der Betroffenen (Ruhe, wenig Streß, usw.) noch nutzen um sich wieder in eine etwas bessere biologische Situation hochzuarbeiten. Gleichzeitig ist das fluktuierende Ohr aber äußerst anfällig. D.h. erneut auf das Ohr einwirkende Stressoren also Lautstärke, Streß, zusätzliche Erkrankungen usw. können dem biologisch labilen Zustand des Innenohrs massiv weiter verschlechtern. Entsprechend der Schwankungen der biologischen Innenohrqualität erleben die Betroffenen ein ständiges Auf und Ab der Symptome Schwerhörigkeit, Druck im Ohr, Hyperakusis, Dysakusis, Tinnitus und Schwindel (Vertigo/Morbus Menière). Erste Hilfe bei fluktuierendem Ohr Wie bei allen anderen akuten und anhaltenden Überlastungszuständen in unserem Körper ist auch beim fluktuierendem Ohr die sofortige und anhaltende Schonung des betroffenen Organs die erste sinnvolle therapeutische Maßnahme. Das fluktuierende Ohr in der Audiometrie Das Audiometriebild des fluktuierenden Ohrs entspricht den Audiometriebildern beim Zustand nach Hörsturz mit zeitlichen, individuellen Schwankungen. Zusammenfassung: Das fluktuierende Ohr ist verbunden mit einer sehr labilen biologischen Innenohrqualität. Es benötigt einen sehr sorgsamen und anhaltenden Schutz gegenüber Lautstärke und Lärm. Dies ist , neben dem Aufsuchen von Stille, nur mit Hilfe von Ohrstöpseln im Alltag möglich. Initiative -Die Initiative -Das Problem -Patientenbefragungen Anatomie und Funktion -Anatomischer Aufbau -Bedeutung des Innerohrs -Lymphsystem -Hörorgan -Sinnesorgran -Hörzellen -Gleichgewichtszellen -Sinneszellen -Mechanismen -Belastbarkeit -Notsignale -Die Gleichgewichtszelle -Notsignale der Zelle -Organtechnologie -Regenerationsfähigkeit Audiometrie -Luftleitung -Knochenleitung -Frequenzskala -Lautstärkeskala -Meßinstrumente -Innenohrqualität -Hörkurven Lärmforschung -Methoden -Untersuchungen -Forschung -Selbsttest -Natürliche Regeneration Druck im Ohr -Erste Hilfe -Audiometrie -Otosklerose -Akustikusneurinom Hyperakusis -Erste Hilfe -Hellhörigkeit -Audiometrie -Schwerhörigkeit -Selktive Hyperakusis Dysakusis -Erste Hilfe -Scherhörigkeit -Selektive Dysakusis -Audiometrie Akuter Hörsturz -Erste Hilfe -Audiometrie -Zustand nach Hörsturz Flukturierendes Ohr Tinnitus -Erste Hilfe -Audiometrie Schwindel Morbus Meniere -Erste Hilfe -Audiometrie Schwerhörigkeit -Hörgeräte bei Kindern Hinweise -Begleitsymptome -Praktische Hinweise -Alltagslautstärke -Abbildungen www.dasgesundeohr.de Initiative -Die Initiative -Das Problem -Patientenbefragungen Anatomie und Funktion -Anatomischer Aufbau -Bedeutung des Innerohrs -Lymphsystem -Hörorgan -Sinnesorgran -Hörzellen -Gleichgewichtszellen -Sinneszellen -Mechanismen -Belastbarkeit -Notsignale -Die Gleichgewichtszelle -Notsignale der Zelle -Organtechnologie -Regenerationsfähigkeit Audiometrie -Luftleitung -Knochenleitung -Frequenzskala -Lautstärkeskala -Meßinstrumente -Innenohrqualität -Hörkurven Lärmforschung -Methoden -Untersuchungen -Forschung -Selbsttest -Natürliche Regeneration Druck im Ohr -Erste Hilfe -Audiometrie -Otosklerose -Akustikusneurinom Hyperakusis -Erste Hilfe -Hellhörigkeit -Audiometrie -Schwerhörigkeit -Selktive Hyperakusis Dysakusis -Erste Hilfe -Scherhörigkeit -Selektive Dysakusis -Audiometrie Akuter Hörsturz -Erste Hilfe -Audiometrie -Zustand nach Hörsturz Flukturierendes Ohr Tinnitus -Erste Hilfe -Audiometrie Schwindel Morbus Meniere -Erste Hilfe -Audiometrie Schwerhörigkeit -Hörgeräte bei Kindern Hinweise -Begleitsymptome -Praktische Hinweise -Alltagslautstärke -Abbildungen